Projekte

Das Projekt „Erlebnis Bauernhof“

Außerschulisches Lernen am Bauernhof

Icon: Erlebnis Bauernhof

Das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten initiierte im Juni 2012 in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst das Projekt „Erlebnis Bauernhof“. Seitdem wird Grundschulkindern der dritten und vierten Jahrgangsstufe und allen Jahrgangsstufen der Förderschulen erlebnisorientiertes Lernen auf einem aktiven landwirtschaftlichen Betrieb kostenfrei angeboten. (Qualifizierte) Erlebnisbäuerinnen und ‑bauern bieten authentische und erlebnispädagogische Lernprogramme mit Lehrplanbezug an, wie „Von der Milch zu Butter und Käse“, „Vom Korn zum Brot“, „Kartoffeln vom Legen bis zur Ernte“ oder „Lebensraum Streuobstwiese“. Mittels eines erlebnispädagogischen Ansatzes lernen die Schülerinnen und Schüler, wie und wo unsere Lebensmittel produziert werden. Ziele des Projekts sind die Förderung der Wertschätzung gegenüber der Lebensmittelproduktion sowie die Entwicklung eines Grundverständnisses für bäuerliche Landwirtschaft und deren Bedeutung für Umwelt und Natur. Außerdem soll die Selbständigkeit und soziale Kompetenz der Kinder gestärkt werden.
Neben den genannten Zielen eignet sich der außerschulische Lernort Bauernhof besonders, um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ganz lebensnah umzusetzen. Vielen Schülerinnen und Schülern sind die Produktion von Lebensmitteln und die enge Verflechtung zwischen Umwelt und Landwirtschaft weitgehend unbekannt. Gemäß dem Schlagwort „Think global, act local!“ können den Kindern einfache Handlungsalternativen im Sinne einer nachhaltigen Lebensweise aufgezeigt werden.
Die erstmalige Teilnahme einer dritten oder vierten Grundschulklasse bzw. einer Förderschulklasse an einem dieser Lernprogramme auf einem anerkannten Betrieb wird vom bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten finanziell gefördert. Im Großraum Nürnberg, Fürth und Erlangen wird das Projekt vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth betreut. Alle teilnehmenden Betriebe können auf der Homepage des bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eingesehen werden
(http://www.stmelf.bayern.de/erlebnis-bauernhof). Die Anmeldung erfolgt dann durch die Lehrkräfte direkt bei den gelisteten Bauernhöfen.
In den Seminaren der Didaktik der Biologie wird das Projekt „Erlebnis Bauernhof“ kombiniert mit dem übergreifendem Bildungsziel BNE aufgegriffen. Durch die Kooperation soll den Lehramtsstudierenden die Möglichkeit gegeben werden, weiterführende Kompetenzen und Fähigkeiten hinsichtlich BNE zum großen Themengebiet Ernährung, Landwirtschaft und Umwelt zu erwerben und auszubauen. Die Studierenden können auf ausgewählten Bauernhöfen, die am Projekt „Erlebnis Bauernhof“ teilnehmen, Lernprogramme kennenlernen, eigenständig ausprobieren und reflektieren. Außerdem gibt es die Möglichkeit, bei Bauernhofbesuchen von Schulklassen zu hospitieren.
Zudem können Lehramtsstudierende der Biologie bei Interesse ihre Zulassungsarbeiten gekoppelt an dieses Projekt anfertigen.